Amalie Rüger

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
ehemalige Schokoladenfabrik Rüger im Lockwitzgrund
Otto Rüger's Schokoladenfabrik im Lockwitzgrund (ehemalige Lobeck'sche Mühle), die spätere "Obere Fabrik" am Fußweg nach Sobrigau

Amalie Luise Rüger, geb. Uhlich (* 7. März 1837 in Bautzen, † 8. Oktober 1900 in Dresden) [1], war die Frau des Schokoladenfabrikanten Otto Rüger, den sie 1859 heiratete. Sie wohnten in Sobrigau und hatten sieben Kinder:

Amalie gründete 1893 die Kinderbewahranstalt in Lockwitz, Am Wehr (nach ihrem Tod "Amalie-Rüger-Gedächtnis-Stiftung"). Ab 1898 wohnten sie in Dresden-Südvorstadt, Lukasstraße 6, II.[2]

[Bearbeiten] Literatur

[Bearbeiten] Quellen

  1. Lebensdaten von Amalie Louise Uhlich auf www.gedbas.de, abgerufen am 09. Juni 2012
  2. Adressbuch für Dresden und seine Vororte, 1900
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge